Beratungsablauf

Waren Sie mit Ihrer Katze schon beim Tierarzt? Eine Verhaltensauffälligkeit kann auf eine Erkrankung hinweisen. Liegt aus tierärztlicher Sicht keine organische Ursache für die Verhaltensauffälligkeit Ihrer Katze vor, kann die tierpsychologische Beratung beginnen.

webseite003In einer ersten kurzen Kontaktaufnahme, per E-Mail (fragen@meinekatzeundich.de) oder telefonisch (0 21 54/8 12 29 84 (Mo – Fr 11 – 16 Uhr, ansonsten Anrufbeantworter), können Sie mir einen ersten Eindruck vermitteln, wie Ihre aktuelle Katzensituation aussieht. Danach vereinbaren wir entweder einen Termin für ein telefonisches, ausführliches Beratungsgespräch oder einen Hausbesuch oder Sie teilen mir weitere Informationen mit, die ich nutzen werde, um einen individuellen Fragenkatalog zu Ihrer Katzensituation zu erarbeiten.

Bei der Beantwortung des Fragenkatalogs brauche ich Ihre Unterstützung als Katzenhalter, denn nur Sie kennen Ihre Katze(n) und Sie können mir detailliert Auskunft geben.

Mein Honorar ist vor dem vereinbarten Termin bzw. vor Erarbeitung des Fragenkatalogs fällig.

Weitere Information zu meinen Leistungen und Preisen finden Sie hier.