Permalink

0

Eine Katze ist gegangen

Die Situation, dass eine Katze gegangen ist, ist mir leider noch sehr frisch im Gedächtnis, denn am 12. Februar 2017 ist unser Sammy über die Regenbogenbrücke gegangen.

Eine Katze ist gegangen - Sammy

Obwohl wir aufgrund von Sammys Gesundheitszustand darauf vorbereitet waren, war es dann doch emotional heftiger als erwartet. Aber wir haben Sammy gehen lassen, weil es das einzig richtig war.

Wir Menschen

Wir Menschen können mit den Gefühlen, die nach so einem Verlust auftreten irgendwie umgehen, auch, wenn wir mit unserer Trauer nicht immer auf Verständnis stoßen.

Unsere Katzen

Aber wie sieht es bei unseren Katzen aus? Katzen können nicht über ihre emotionale Situation nach dem Verlust des Artgenossen ‘reden’. Sind wir als Halter zu sehr mit unserer Trauer beschäftigt, entgeht uns durchaus, dass auch die zurückgebliebenen Katzen trauern.

Bei uns sind es Charlie und Tiffy und beide haben unterschiedlich darauf reagiert, dass Sammy nicht mehr da ist.

Wir haben beiden die Möglichkeit gegeben sich von Sammy zu verabschieden.

Charlies Reaktion

Eine Katze ist gegangen - Charlie

Charlie hat ähnlich reagiert wie schon bei unserem Sternenkater Samson im Dezember 2006. Er hat kurz geschnuppert und sofort gefaucht. Die Tage danach war Charlie sehr ruhig, hat viel geschlafen und wollte nicht richtig am Alltag teilnehmen.

Obwohl das Verhältnis von Charlie und Sammy kein wirklich enges war, so haben die beiden doch über 10 Jahre zusammen bei uns gelebt und Zeit gemeinsam verbracht. Ob im Garten oder bei den gemeinsamen Ausflügen nach vorne raus oder einfach abends mit uns beim Fernsehen.

Charlie war anzumerken, dass ihm Sammy fehlt.

Tiffys Reaktion

Eine Katze ist gegangen - Tiffy

Bei Tiffy sah das Verhalten anders aus. Auch sie hat geschnuppert, ist dann aber gegangen und schien sich nicht weiter zu interessieren.

In den Tagen nachdem Sammy gegangen war, verhielt sich Tiffy aufmerksamer. Sie schien immer damit zu rechnen, dass Sammy auftaucht und ihr, wie er es gern mal gemacht hat, ein wenig zu nahe zu kommen.

Sammys Verhältnis zu Tiffy war enger als das zu Charlie. Sammy war für Tiffy durchaus ein Spielkamerad, aber bitte nur, wenn Tiffy es wollte. Sie fand es doof, wenn Sammy sie mit der Pfote mal angestupst hat oder sie von den Leckerchen verdrängt hat. Tiffy hat aber im Gegenzug Sammy auch gern mal von oben mit der Pfote angepatscht, wenn er es nicht erwartet hat.

Tiffys Verhalten hat sich so verändert, dass sie sich mehr traut und sich auch gern mal nimmt, was sie für ihrs hält. Sie ist präsenter uns gegenüber geworden. Es hat den Anschein, dass Tiffy aus Sammys Schatten getreten ist und jetzt einfach Tiffy in vollem Umfang ist.

Erinnerungen

Unsere Sternenkatzen – Sammy († 2017), Cleo († 2007), Samson († 2006) – werde immer bei uns sein. Sie leben in unseren Herzen und in unseren Erinnerungen weiter. Auch die vielen Fotos und Videos sind schöne Erinnerungen.

Leave a Reply

Required fields are marked *.